Unsere Entwicklung

1986 konnte man namhafte Importeure aus der Automobilbranche (z.B. Suzuki) als Kunden gewinnen. Die Anschaffung von zwei Plotter und die Einstellung weiterer Mitarbeiter war die logische Folge der Firmenexpansion. Die Büro-, Produktions- und Lagerfläche vergrößerte sich auf 300m².

Die Produktpalette erweiterte sich vom klassischen Streifendesign hin zu modernen Kfz-Beschriftungen. Als Sonnenschutz- und Lackschutzfolien auf den Markt kamen, war Koch Folientechnik einer der ersten, der diese fachgerecht verlegte. Komplettfolierungen mit Spezialfolien komplettieren das Produktportfolio.

Mittlerweile konnte man auch Kunden aus der deutschen Automobilindustrie gewinnen, was weitere Expansionen zur Folge hatte.

2006 erfolgte der Umzug in eine größere Produktionsstätte mit nunmehr 750 m² Büro- und Produktionsfläche. Dies war auch nötig um die digitalen Druckmaschinen und Flachbettplotter optimal nutzen zu können.

Mittlerweile verfügt das Unternehmen über mehr als 20 Mitarbeiter.

 

KOCH FOLIENTECHNIK
ANWENDUNGEN FÜR INDUSTRIE
UND GEWERBE


Im September 1982 startete Peter Koch mit 3 Karton Rollenstreifen in seinem ersten Firmenfahrzeug mit viel Begeisterung und Willen zum Erfolg sein Unternehmen. Damals noch befand sich das Büro noch in den Privaträumen.

In den folgenden Jahren wuchs die Zahl der Mitarbeiter schnell auf fünf an, sodass das erste eigene 80m²-Büro angemietet wurde.